Eine Berufskleidung wird von den Berufsgenossenschaften als Schutzkleidung und Hygieneschutz angeordnet. Speziell im medizinischen Bereich sind einige Auflagen zu erfüllen. Im Krankenhaus mit seinen vielfältigen Aufgabenbereichen, als auch in den Praxen und Apotheken. Gegenüber den früheren leicht starren und steifen “Uniformen”, sieht die heutige Berufsbekleidung im medizinischen Sektor, sehr schick und komfortabel aus.

Neue Materialien und eine ansprechende Optik geben ein positives Bild ab

Durch die neuen Materialien, erhält die Berufskleidung mehr Haltbarkeit und vor allen Dingen mehr Bequemlichkeit. So können die Vorschriften bei der Kleiderordnung erfüllt werden, ohne dass der modische Aspekt auf der Strecke bleibt. Es hat sich viel getan in diesem Bereich. Schicke Mode in der Praxis ist heute kein Thema mehr. Die Farbe weiß hat sich zwar gehalten, aber mittlerweile bietet die moderne Praxiskleidung, Kittel im modischen Design an. Mit farbigen Applikationen, einem attraktiven Streifenlook oder dem Logo der Praxis. Nicht nur das Design zählt in dem verantwortungsvollen Beruf, sondern auch die Funktionalität. Für wichtige Dinge, die immer griffbereit sein müssen, sind die Kittel mit Taschen und Brusttaschen versehen. Der klassische Arztkittel hat Modelle, die ebenso einen perfekten Sitz versprechen. Das Material ist angenehm zu tragen, auch an die Funktionalität wurde gedacht. Der Kittel ist mit etlichen Taschen ausgestattet, für alles Wichtige, das mitzuführen ist.

Moderne Berufskleidung muss nicht langweilig sein

Jeans haben auch in der Praxis Einzug gehalten. Unter den kurzen Kitteln oder auch Kasacks, sehen sie top aus und machen auch jede anstrengende Arbeit mit. Mit einem bequemer Schnitt und Elastizität im Material, ist das Bücken oder andere körperliche Anstrengungen kein Problem mehr. Eine sogenannte Schlupfjacke über die Jeans gezogen und die Arbeit kann beginnen. Bei heißen Temperaturen, kann ein Langkasack getragen werden, ohne eine lange Hose, der für viel Frische und Bequemlichkeit sorgt. Poloshirts aus 100%iger Baumwolle sorgen bei Hektik und Stress ebenfalls für einen klaren Kopf. Mit einer Hose aus leichtem Material kombiniert, sieht das nicht nur frisch aus, sondern auch professionell.

Bewegungsfreiheit und ein angenehmes Tragegefühl sollen die Berufsbekleidung in den Praxen ausmachen. Mode in der Praxis soll natürlich nicht im Vordergrund stehen, dafür ist es ein Beruf, der große Verantwortung verlangt. Aber eine frische und ansprechende Optik der Mitarbeiter, hat auch auf die Patienten eine positive Wirkung.

Foto: Fotografen und Quellen



Comments are closed.