Jeans mit Glanzkomponenten oder Karomuster, weit geschnitten und der trendiger Used-Look sind auch in der kommenden Herbst/Winter Saison 2011/12 angesagt.Seit vielen Jahren ist die Jeanshose ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Zunächst als Arbeiterhose, etablierte sich die Hose aus robustem Material zum ständigen Begleiter sowohl von Männern als auch von Frauen. Auch in der neuen Saison 2011/12 präsentieren Designer die neue Herbst und Winter Jeans-Kollektion.

Muster oder Glanz?
Markant und äußerst gewagt präsentiert sich die neue Jeans-Kollektion in der kommenden Saison. Die blau Five-Pocket-Jeans wird durch den glitzernden Look abgelöst. Die neuen Jeans sind gewachst oder es sind Glanz- oder Glitzerkomponente eingearbeitet. Auch Karomuster bestimmen den neuen Trend. Der Grundton bleibt jedoch klassisch Blau, Schwarz oder Grau. Kombinierbar sind die Jeans mit Karomuster mit einfarbigen Kleidungsstücken, auch aus Seide oder Grobstrick.

Die Bikerjeans – nicht nur für den Mann
Die Bikerjeans ist ein Must-have der kommenden Herbst/Winter 2011/12 Saison. In dieser Jeans sieht sowohl Mann als auch Frau gut aus. Männer kombinieren die Jeans vorzugsweise zu Hemden. Frauen wiederum können diese mir einer Fellweste ergänzen.

Der Grunge-Look
Jeanshosen im Used-Look sind ein Allrounder. Auch in der neuen Saison dürfen Frauen aber auch die Männer wieder bedenkenlos zum Destroyed-Modell greifen.

Der weite Schnitt ist zurück

Ob Boot-Cut oder die Schlaghose. Nach den letzten zwei Jahren, in denen die Geschäfte fast nur Jeans mit schmalem Bein offerierten, ist der weite Schnitt wieder zurück. “Je weiter, desto trendiger,” ist das Motto der kommenden Herbst/Winter Saison. Am besten lassen sich die weiten Jeanshosen mit schmalen Oberteilen und hohen Absätzen kombinieren. Weite Kleidungsstücke lassen in Verbindung mit weiten Hosen die Trägerin oft fülliger aussehen.

Die Jeansjacken hingegen eignen sich nur für die Übergangszeit. In Kombination mit dicken Pullovern können die angesagten Jeansjacken auch im Herbst ihre Dienste erweisen. Auch hier ist der Used-Look hochmodern.

Foto: Fotografen und Quellen



Comments are closed.