Die Schuhbranche kann dieses Jahr stolz auf einen höheren Umsatz schauen. Um 15% ist dieser im ersten Halbjahr angestiegen. Dafür seien sowohl Export als auch innerdeutsche Käufe verantwortlich. Der umsatzstärkste Zeitraum waren die Monate Januar bis Mai. Danach brach der Umsatz etwas ein. Schuld daran ist das schlechte Wetter in den Monaten Juni und Juli. Die Menschen trugen in der ungewöhnlich kalten und nassen Zeit Schuhe aus dem letzten Herbst und Winter. Allerdings brauchen diese Menschen für den Herbst wieder neue Stiefel, was zu einer erneuten Umsatzsteigerung für Schuhe führen sollte. Der Handel hält eine große Auswahl an schönen und warmen Schuhen für seine Kunden bereit.

Der Bundesverband der Schuhindustrie schaut gespannt auf die diesjährige Schuhmesse in Düsseldorf. Sie findet vom 7. Bis 9. September in Düsseldorf statt. Dieses Jahr stellen viele alte, aber auch einige neue Aussteller ihre Schuhe vor. So zeigt zum Beispiel auch Daniela Katzenberger erstmalig ihre eigene Kollektion. Bei der Schuhmesse werden bereits die Kollektionen des kommenden Frühjahrs und Sommers gezeigt.

Was muss man beim Schuhkauf beachten?

Plant man, sich ein paar neue Schuhe zu kaufen, sollte man einige Tipps beachten, damit man möglichst lange Freude daran hat. So sollte schon beim Kauf auf die richtige Passform geachtet werden. Schuhe die schon beim Anziehen drücken und viel zu eng anliegen, können, beim Tragen über einen längeren Zeitraum, zu unangenehmem Drücken führen. Nicht jeder Schuh, auf dem eine bestimmte Größe drauf steht, ist auch wirklich für diese Größe passend. Je nach Hersteller fallen die Schuhe unterschiedlich weit oder lang aus. Deshalb sollte man auf jeden Fall, vor dem Kauf, ein paar Probeschritte mit den neuen Schuhen machen, um festzustellen, dass die Zehen genügend Freiraum haben. Wenn dann beim Kauf auf eine gute Qualität des Schuhwerks geachtet wird, steht einer langen Freude mit den Schuhen nichts mehr im Weg!

Foto: Fotografen und Quellen



Comments are closed.